Sustainable Finance – Was habe ich damit zu tun?

18/10/2021 - TOBIAS PANOFEN Aufstrebende MärkteBlack FridayCrowdinvestingCyber WeekElektrifizierungElektrifizierungsrateEntwicklungshilfeESGEU TaxonomieGhanaGreen FinanceGreen RecoveryGrüne InvestitionenGrüner StromImpact InvestingImpact InvestmentInfrastrukturKlimaschutzKlimawandelKreislaufwirtschaftMini-GridsNachhaltig investierenNachhaltige InvestmentsNachhaltiger KonsumNachhaltiges FinanzwesenNachhaltigkeitSchwellenländerSDGSolar-PVSolarenergieStromerzeugungSub-Saharan AfricaSustainable FinanceTranslight SolarÜberkonsum

„Sustainable Finance beschäftigt sich mit der Berücksichtigung von Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Aspekte (ESG) bei Investitionsentscheidungen. So sollen mitunter folgende Fragen beantwortet werden: Wie kann (mein) Geld die Welt zu einem nachhaltigeren Ort werden lassen? Wie können heutige Investitionen zur Sicherung einer lebenswerten Welt für meine Kinder und Kindeskinder beitragen? Wie lassen sich Rendite für meine Altersvorsorge und die Gestaltung eines nachhaltigen Ökosystems miteinander in Einklang bringen?“

Sustainable Finance soll ein wesentlicher Bestandteil der Transformation hin zu einer nachhaltigen Zukunft sein. Der Finanzsektor und die Realwirtschaft sollen nicht nur keinen Schaden anrichten, sondern die Umwelt und Gesellschaft nachhaltig positiv beeinflussen. Aber funktioniert das wirklich? Und welche Rolle spielt Crowdinvesting dabei?

Zunächst einmal die Frage: Was geht mich das an?

Natürlich gibt es eine moralische Verantwortung: Geld kann etwas Gutes bewirken und sollte keinen Schaden anrichten! Ganz pragmatisch sollten Anleger aber auch sicherstellen, keine unnötigen (Klima-)Risiken einzugehen. Auch das eigene Geld – egal ob gespartes oder angelegtes – ist Gefahren ausgesetzt. Wie Unternehmer müssen sich auch Privatanleger und Sparer die Frage stellen, was mit dem hart erarbeiteten Geld passiert, wenn es nicht zukunftsfähig angelegt ist. Aus diesem Grund ist Nachhaltigkeit bereits jetzt ein zentraler Punkt für Finanzströme jeglicher Art – und im Begriff, in absehbarer Zeit noch wichtiger zu werden.

Okay, aber was bedeutet das genau?

Sustainable Finance beschäftigt sich mit der Berücksichtigung von Umwelt-, Sozial- und Corporate-Governance-Aspekte (ESG) bei Investitionsentscheidungen. So sollen mitunter folgende Fragen beantwortet werden: Wie kann (mein) Geld die Welt zu einem nachhaltigeren Ort werden lassen? Wie können heutige Investitionen zur Sicherung einer lebenswerten Welt für meine Kinder und Kindeskinder beitragen? Wie lassen sich Rendite für meine Altersvorsorge und die Gestaltung eines nachhaltigen Ökosystems miteinander in Einklang bringen? Werden (meine) Renditen auf Kosten der sozialen Gerechtigkeit erzielt?

Welche Angebote gibt es?

Laut Umweltbundesamt erreichten nachhaltige Geldanlagen in Deutschland im Jahr 2019 ein Anlagevolumen von 183,5 Milliarden EUR. Hinzu kommen 44,9 Milliarden EUR aus nachhaltig verwalteten Eigenanlagen sowie 40,9 Milliarden EUR aus Kundeneinlagen von Spezialbanken. Mit 5,4 % Anteil am Gesamtmarkt handelt sich immer noch um einen Nischenmarkt – Tendenz allerdings eindeutig steigend!

Unsere Investitionsmöglichkeiten

Sustainable Finance und Crowdinvesting

Durch Crowdinvesting können Privatanleger bereits niedrige Summen (bei frankly.green schon ab 100 EUR) direkt in nachhaltige Projekte und Unternehmen investieren. Der Zugang zu nachhaltigen Produkten wird somit deutlich erleichtert. Dabei wird Transparenz großgeschrieben. Die Anbieter der Crowdinvesting-Projekte müssen detailliert über die Vorhaben berichten und darlegen, was mit dem Geld passieren soll, wie es laufend verwendet wird und welche Wirkung damit erzielt wird. Die Investitionsdokumente sind für jede(n) einsehbar.

Karsten Löffler, Mitglied des frankly.green Auswahlkomitees und Vorsitzender des Sustainable Finance Beirats der Bundesregierung, äußert sich zum Thema wie folgt: „Crowdinvesting bietet die Möglichkeit, dass sich jeder mithilfe eigener Investitionsentscheidungen an der Gestaltung einer nachhaltigen Wirtschaft und Gesellschaft beteiligen kann. Damit hat Crowdinvesting viele Ziele mit Sustainable Finance gemein.“

WEITERE BEITRÄGE